Startseite » News » HTC Velocity 4G: Vodafone stellt erstes LTE-Smartphone in Deutschland vor
HTC Velocity 4G: Vodafone stellt erstes LTE-Smartphone in Deutschland vor

HTC Velocity 4G: Vodafone stellt erstes LTE-Smartphone in Deutschland vor

Das HTC Velocity 4G soll das erste Smartphone sein, das in Deutschland mit LTE auf den Markt kommt. Dies gab Vodafone heute offiziell auf einer Pressekonferenz in Düsseldorf bekannt. Auch das Smartphone selbst, welches am 01. März exklusiv bei Vodafone erscheinen soll, wurde hier präsentiert.

Das HTC Velocity 4G, das in anderen Ländern auch als Vivid oder Raider bekannt ist, hat ein 4,5 Zoll großer IPS-Display mit einer qHD-Auflösung von 960 x 540 Pixel. Der Dual-Core Prozessor stammt von Qualcomm und taktet mit 1,5 GHz. Es ist mit 1 GB RAM und 16 GB internem Speicher ausgestattet und besitzt eine 8 Megapixel-Kamera mit Dual-LED-Blitz auf der Rückseite sowie eine 1,3 Megapixel-Frontkamera. Die Kamera soll zudem Full-HD-Videos mit 1080p aufzeichnen können. Das Smartphone besitzt ein Bluetooth 3.0 Modul, einen 1620 mAh starken Akku und wird mit Android 2.3.7 (das Update auf Android 4.0 wird nachgereicht) und der Oberfläche HTC Sense 3.5 ausgeliefert.

LTE für Deutschland

Neben der Ankündigung des Velocity 4G gibt Vodafone einen kleinen Status zum LTE Ausbau und äußert sich zu zukünftigen Tarifen in Deutschland. 50 Euro soll das HTC Velocity 4G monatlich kosten und für 10 Euro pro Monat extra gibt es LTE dazu. Mit LTE ist in der Theorie eine Datenrate von 100 MBit/s im Downstream und bis zu 50 MBit/s im Upstream zu erreichen. Mit der aktuelle HSPA+ Technologie sind dagegen bis zu 42,2 MBit/s im Downstream und über HSUPA bis zu 5,76 MBit/s im Upstream machbar.

Quelle: htcinside.denewscentral.de

Amazon
Amazon-Produkt

Preis: EUR 9,98
3.3 von 5 Sternen (58 Kundenbewertungen)
8 gebraucht & neu zu haben ab EUR 9,98

Über Riza Aslan

Gründer des Your-Android News-Magazines. Chefredakteur, Android-Freak und Technikbegeisterter Fachinformatiker.