Startseite » Hardware » Android-Geräte » Rikomagic MK802+: Kurztest: Android 4.0 Mini-PC als Smart TV
Rikomagic MK802+: Kurztest: Android 4.0 Mini-PC als Smart TV

Rikomagic MK802+: Kurztest: Android 4.0 Mini-PC als Smart TV

Ich als absoluter Android-Fan besitze ein Samsung GALAXY S3 mit Android, ein Huawei Mediapad mit Android und wenn ich mir mal was neues anschaffe, schaue ich zuerst ob es auch ein ähnliches Gerät mit Android gibt.

Auf der Suche nach einer Smart TV Box bin ich daher über den Android 4.0 Mini-PC MK802+ von Rikomagic gestolpert. Doch was macht man mit so einem Teil?

Ich will mit meinem Fernseher im Internet surfen, Informationen und Nachrichten abrufen, Musik und Videos von einer externen Festplatte, einem USB-Stick oder von meinem NAS abspielen können und dabei soll das alles noch erweiterbar sein. All das erfüllt der MK802+ und sogar noch einiges mehr.

Bezugsquellen

In Deutschland ist Rikomagic der offizielle Händler des MK802+. Dieser bietet den MK802+ (mit 1024 MB RAM) für 49 Euro an. Ein extrem günstiges Angebot, verglichen mit anderen Set-Top-Boxen die einen ähnlichen Funktionsumfang bieten.

Anschließen und loslegen

Der Aufbau ist ohne Anleitung machbar. Man schließt das Gerät über das beiliegende HDMI-Adapterkabel an dem Fernseher an, schließt eine USB-Maus (optional auch eine USB-Tastatur) an einen der beiden USB-Ports an und steckt dann das Netzteil in die Steckdose. Das MK802 ist vorkonfiguriert und startet direkt bis zum Homescreen durch. Nun kann man direkt in die Einstellungen gehen und alles so weit anpassen wie man will (Sprache, Konten, Uhrzeit etc.). In meinem Test hat sich das MK802 auch gleich Problemlos zu meinem WLAN verbunden und ich konnte gleich lossurfen.

Erste Probleme

Während meines ersten Tests bin ich auf mehrer Probleme gestoßen. Nachdem ich die Sprache auf Deutsch gestellt hatte, flog ich immer aus den Einstellungen heraus sobald ich die Display-Einstellungen öffnen wollte. Um die Display-Einstellungen zu öffnen musste ich also die Sprache auf Englisch zurück stellen.

Die Display-Auflösung ließ sich nicht einstellen, somit hat man trotz eines Full-HD-Fernsehers trotzdem eine recht bescheidene Auflösung. Gemeint ist damit aber nur die Android-Oberfläche. Apps, Videos usw. werden trotzdem in einer hohen Auflösung dargestellt.

Die vorinstallierten Apps sind ziemlich veraltet, lassen sich aber auf herkömmlichen Wegen aktualisieren. Der Android Market wird automatisch zum Google Play Store und über diesen kann man dann auch die YouTube-App und den Adobe Flashplayer aktualisieren. Die vorinstallierte YouTube-App kann übrigens keine Videos in HD wiedergeben.

Firmware-Update Version 0710B

Die aktuelle Firmware für den Rikomagic MK802+ ließ sich problemlos aufspielen. Das Firmware-Image, das Update-Tool LiveSuit und die Anleitungen für das Update kann man sich im Rikomagic-Forum herunterladen. Hält man sich an die Anleitung, hat man die neue Firmware innerhalb von 10 Minuten auf dem Stick. Mit dieser werden dann auch einige Probleme behoben. Unter anderem auch die Probleme, die ich weiter oben genannt hab.

Leider wird es wohl von Rikomagic selbst keine Firmware-Updates mehr für den MK802+ geben. Man konzentriert sich dort inzwischen für die neueren Generationen MK802 II, MK802 III und MK802 IIIS.

Was ich bisher getestet hab

Die Oberfläche lässt sich gut mit Tastatur / Maus bedienen, nur leider wird das Tastaturlayout der angeschlossenen Tastatur nicht erkannt und es lässt sich auch nicht umstellen. Bisher hab ich auch alle Apps zum laufen gebracht. Einige Apps werden mir zwar im Play Store als inkompatibel angezeigt, aber wenn man sich die APK-Dateien besorgt und sie manuell installiert funktionieren sie trotzdem.

Die Video-Wiedergabe funktioniert erstaunlich gut. Ich hab ein paar VOB-Dateien von einer externen Festplatte abgespielt und diese wurden mit dem MX Player sauber dargestellt. Auch die Wiedergabe von HD-Videos über die YouTube-App ist kein Problem.

Erweiterungen

Wie schon erwähnt, kann man den MK802 nach belieben erweitern. Dies funktioniert natürlich durch die Installation von Apps aus dem Google Play Store, aber auch die Hardware ist erweiterbar. Wem das WLAN-Modul nicht reicht, der kann sich z.B. einen “USB zu Ethernet-Adapter” anschließen und das Gerät somit um kabelgebundenes LAN erweitern. Außerdem kann man USB-Festplatten und -Sticks anschließen, den Speicher durch microSDHC-Karten erweitern, ein UMTS-Modem anschließen und wenn dabei die USB-Schnittstellen ausgehen, kann man sich sogar ein USB-Hub (sollte aktiv sein…also mit einer eigenen Stromversorgung) anschließen und die Ports so erweitern.

Custom-ROMs und alternative Systeme

Wer damit noch nicht genug hat, der kann auf ein Custom-ROM oder ein alternatives Betriebssystem zurückgreifen. Als Custom-ROMs stehen zur Zeit eine inoffizielle CyanogenMod9 Portierung und Uberoid zur Auswahl. Falls einem das noch nicht reicht, kann man sich Ubuntu oder Puppy Linux auf dem kleinen Stick installieren. Es gibt mehrere aktive Entwickler die sich mit dem MK802 beschäftigen und das Gerät ständig weiter entwickeln. Somit bleibt es interessant wo sich der MK802 hin entwickelt.

Noch fragen?

Falls ihr noch Fragen habt, könnt ihr diese gern über unsere Kommentarfunktion stellen. Wir werden versuchen jede Frage zu beantworten. Demnächst wird es dann von uns noch einen ausführlicheren Testbericht zu dem MK802+ geben.

App Download
MX Player Pro
Download @
Google Play
Entwickler: J2 Interactive
Preis: 4,40 €
Gallerie
Amazon

Preis: EUR 55,00
3.9 von 5 Sternen (16 Kundenbewertungen)
3 gebraucht & neu zu haben ab EUR 55,00

Preis: EUR 79,00
3.2 von 5 Sternen (12 Kundenbewertungen)
4 gebraucht & neu zu haben ab EUR 38,00

Preis: ---
3.5 von 5 Sternen (4 Kundenbewertungen)
0 gebraucht & neu zu haben ab

Über Riza Aslan

Gründer des Your-Android News-Magazines. Chefredakteur, Android-Freak und Technikbegeisterter Fachinformatiker.
  • manda

    ich hab internet aber mein play store geht nicht

    • http://www.your-android.de Riza Aslan

      Was heißt er geht nicht? Stürzt er ab? Öffnet er sich gar nicht erst? Geh doch am besten mal in den App-Manager unter Einstellungen, such die Play Store App heraus und lösch die Daten. Meistens hilft das schon bei Play Store Problemen.

  • henrystanislaus

    Kann man eine Externe TV-Karte über USB anschließen da ich befürchte das meine Internetverbindung zu langsam ist