Startseite » News » Belkin WeMo: Android-Lichtschalter zeigt sich auf der CES 2013

Belkin WeMo: Android-Lichtschalter zeigt sich auf der CES 2013

Unter der Produktlinie WeMo bringt der Hersteller Belkin Geräte zur Heimautomatisierung auf den Markt. Auf der CES 2013 in Las Vegas demonstriert Belkin zur Zeit das neueste Mitglied der WeMo-Familie. Einen Schalter mit dem man Lichter und Lampen daheim von überall auf der Welt aus steuern kann. Bedient wird der Schalter per Smartphone oder Tablet.

Im Sommer 2012 zeigte Belkin erstmals die neue Produktfamilie WeMo, mit der sich der Hersteller von Zubehör in Richtung Heimautomatisierung bewegt. Nun wird diese Produktreihe um einen Android-Lichtschalter erweitert und die WeMo-Produkte, die bereits im Handel erhältlich sind und bisher nur zu iOS-Geräten Kompatibel waren, wurden nun auch für Android-Geräte Kompatibel gemacht.

Der WeMo-Lichtschalter lässt sich, wie alle anderen WeMo-Geräte auch, zum heimischen WLAN-Netzwerk verbinden und mit einer App auf einem Smartphone oder Tablet steuern. Der WeMo-Lichtschalter ersetzt den herkömmlichen Lichtschalter und wird direkt mit dem Stromkreis verbunden. Anschließend hat man die Möglichkeit das Licht über die Ferne per App, mit Hilfe von Zeitschaltplänen oder über eine Verknüpfung zu Online-Diensten zu steuern.

Der WeMo-Lichtschalter wird, wie die übrige Produktfamilie auch, über die kostenlose WeMo-App verwaltet, die es aktuell nur für iOS gibt. Die Android-App wird sicher kurz nach der CES veröffentlicht. Der Belkin WeMo Lichtschalter wird im Sommer 2013 in den handel kommen und mit Android 4.0 (oder höher) kompatibel sein. Einen Preis hat Belkin bisher noch nicht bekannt gegeben, in den USA wird man aber 49 Dollar berappen müssen.

Quelle: Belkin

Amazon

Über Riza Aslan

Gründer des Your-Android News-Magazines. Chefredakteur, Android-Freak und Technikbegeisterter Fachinformatiker.

Ansehen!

Google Play Store Icon

Google Play Store: Bald mit Gratis-App der Woche

Google wird angeblich zukünftig neben dem App-Deal der Woche auch eine Gratis-App der Woche im Play Store anbieten.