BenQ R70: 1 Ghz Billig-Android-Tablet mit Gingerbread an Bord

Na….wer kann sich noch an BenQ Mobile erinnern. Das Tochterunternehmen des Elektronikherstellers BenQ, das die Handy-sparte von Siemens gekauft und anschließend gleich Pleite gemacht hatte.

Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern. Komisch nun zu hören das der Hersteller sich wieder in mobilen Bereich traut. Mit dem BenQ R70 bringt das Unternehmen scheinbar schon sein zweites Android Tablet auf den Markt. Im Januar kam der Hersteller mit seinem 10,1 Zoll Tablet – BenQ Nreader R100 – daher, und nun soll die 7 Zoll Variante folgen.

Das BenQ R70 wiegt 428g und besitzt einen Cortex A8 Prozessor mit 1 GHz. Der LCD-Touchscreen ist 7 Zoll groß, bietet eine Auflösung von 800×600 und wird durch LEDs beleuchtet. Der Speicher beträgt lediglich 2 GB und lässt sich durch microSD-Karten erweitern. Neben WLAN (b,g,n) bietet das Billig-Tablet einen HDMI-Ausgang mit 1080p Auflösung. Der Akku hat eine Gesamtkapazität von 4400 mAh. Als System verwendet das BenQ R70 Android Gingerbread…also leider kein Honeycomb.

Bisher wurde das Gerät allerdings nur in Russland, Spanien und Taiwan gesichtet. Der Preis lag umgerechnet bei ca. 215 Euro.

Keine Ahnung ob BenQ in Deutschand jemals wieder mobile Geräte verkaufen wird, aber da ich die Handys von BenQ Mobile damals super fand, würds mich schon freuen.

Quelle: vr-zone.com

Über Riza Aslan

Gründer des Your-Android News-Magazines. Chefredakteur, Android-Freak und Technikbegeisterter Fachinformatiker.

Ansehen!

Smartphone desinfizieren

Corona-Krise: Smartphone desinfizieren?

Laut britischen Forschern soll jedes sechste Handy Kotreste aufweisen. Da denkt nun jeder gleich daran sein Smartphone zu desinfizieren, richtig?

4 kommentare

  1. Benq hat die Handysparte von Siemens aufgekauft und hat dann die Patente nach übertragen und dicht gemacht, nicht umgekehrt.

  2. Benq hat die Handysparte von Siemens aufgekauft und hat dann die Patente nach übertragen und dicht gemacht, nicht umgekehrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.