Startseite » Allgemein » Google löscht Apps per Remote – Die Erklärung
Android Developer

Google löscht Apps per Remote – Die Erklärung

In einem Artikel des Android developer Blogs, erklärt Google, wieso Apps per Remote von verschiedenen Smartphones entfernt wurden.

Ein Forschungsunternehmen hat eine App entwickelt und im Android Market bereitgestellt. Diese wurde absichtlich unter einem verlockenden Namen veröffentlicht um Benutzer dazu zu bringen, sich diese App zu installieren. Dahinter versteckten sich aber keine bösen Absichten. Die meisten Benutzer, die sich die App installiert hatten, deinstallierten diese sobald sie entdeckten, dass sie ihren Zweck garnicht erfüllt. Das Forschungsunternehmen entfernte die App auch bald wieder aus dem Market. Google löschte sie anschließend von allen übrig gebliebenen Geräten über einen Fernzugriff.

Der Benutzer wird natürlich über die Deinstallation einer App benachrichtigt. Die Möglichkeit , Apps per Remote löschen zu können, ist eine wichtige Sicherheitsfunktion. Wenn beispielsweise eine schädliche App unbemerkt in den Android Market gerät und somit auf viele Android Geräte installiert wird, ist die Remotelöschung der einzige Weg diese restlos “auszurotten”. Die Funktion blieb bisher unbemerkt, da Google sie vorher noch nicht öffentlich angewendet hatte. Dies wird auch nur in Extremfällen geschehen, versichert Google.

Quelle: Android Developers Blog

Über Riza Aslan

Gründer des Your-Android News-Magazines. Chefredakteur, Android-Freak und Technikbegeisterter Fachinformatiker.

Ansehen!

Das passende Android-Smartphone für jeden Geschmack

Smartphones gibt es inzwischen viele. So viele, dass selbst bei der Vorliebe für ein bestimmtes …