HTC Desire Mittelteil 2

HTC Desire – Gingerbread Upgrade steht zum Download bereit

Vielleicht gibt es noch den einen oder anderen, der noch nichts von dem neuen Gingerbread Update mitbekommen hat.

Das Update wurde gestern von HTC veröffentlicht und hat gleich für Aufregung gesorgt. Obwohl HTC den Kunden zuliebe das Update nun doch veröffentlicht hat, scheinen die meisten mit den Bedingungen nicht zufrieden zu sein, die mit dem Update verknüpft sind.

Das offizielle Status-Update von HTC lautet

Hey guys, we’re happy to announce that Gingerbread for Desire is here! Please visit our Developer website to access the download. http://developer.htc.com

Please note that the following regional variants are not compatible with this upgrade: Germany (Telekom Deutschland), North America, South Korea and Japan.

As we’ve mentioned, this upgrade will remove some important functionality and experiences in your HTC Desire. For that reason, we only recommend upgrading if your an expert user or developer. Please make sure to read the full disclaimer about the changes if you do decide to upgrade. Also, flashing this ROM will erase your previous customizations, including any messages, emails, contacts, and other personal information so make sure you backup your data.

Thanks for your interest and support!

Offiziell gibt HTC das Update also nur für Profis und Entwickler frei. Mir leuchtet das völlig ein. Die Entwickler mussten einige Kernbestandteile des Systems entfernen und können daher nicht für einen reibungslosen Betrieb garantieren. Durch das Software-Update ändert sich schließlich auch die Produktbeschreibung des Desire. Ich hab von Anfang an damit gerechnet und wurde somit auch nicht eintäuscht. Zusätzlich kommt dazu, dass Telekom gebrandete Desires nicht in den Genuss dieses ROMs kommen. Wen wunderts? Dafür könnt ihr aber nicht HTC verantwortlich machen. Schuld daran ist die Telekom und wer sich ein gebrandetes Gerät kauft, der muss nun eimal damit rechnen, dass der Provider sich quer stellt.

Eines steht fest. Selbst wenn möglicherweise einige Funktionen nicht mehr verfügbar sind, kommt dieses ROM der Community zugute. Die XDA-Developer zum Beispiel können dieses ROM für zukünftige Custom-ROMs verwenden und haben damit eine saubere Basis für ihre Modifikationen.

[blackbutton link=”http://developer.htc.com/”]HTC Desire Gingerbread Update Download[/blackbutton]

Quelle: HTC UK auf Facebook

Über Riza Aslan

Gründer des Your-Android News-Magazines. Chefredakteur, Android-Freak und Technikbegeisterter Fachinformatiker.

Ansehen!

Google Play Store Icon

Google Play Store: Bald mit Gratis-App der Woche

Google wird angeblich zukünftig neben dem App-Deal der Woche auch eine Gratis-App der Woche im Play Store anbieten.

38 kommentare

  1. Hast schon recht mit deiner Meinung! Jedoch hätten Sie ein bisschen mehr auf die elementaren Funktionen wie z.B. eben die SMS/MMS legen können… Das ist schon schwach, dass solche grundlegenden Dinge nicht einwandfrei funktionieren 😉 Außerdem berichten viele Leute, dass die Kernel von den älteren Rom´s besser laufen als die gestern erschienen Mod´s mit dem neuen Kernel (orginal HTC) Von daher weiß ich nicht recht, was ich von dem Update halten soll…

    • Natürlich ist HTC aber auch gezwungen auf eventuelle Probleme mit SMS / MMS hin zu weisen, auch wenn diese möglicherweise garnicht bestehen. Durch den ganzen Druck, den die bekommen haben, ist ja auch die Testphase ziemlich kurz ausgefallen. Ob es da wirklich Probleme gibt, kann ich nicht beurteilen, da ich das Update selbst nicht drauf hab. Wie gut der Kernel ist, kann ich auch nicht sagen. Aber das Update wurde ja schließlich auch als Entwickler-Version herausgebracht. Jetzt können sich Custom-ROM Entwickler ans Werk machen und die letzten Fehler ausmärzen. 

  2. Hast schon recht mit deiner Meinung! Jedoch hätten Sie ein bisschen mehr auf die elementaren Funktionen wie z.B. eben die SMS/MMS legen können… Das ist schon schwach, dass solche grundlegenden Dinge nicht einwandfrei funktionieren 😉 Außerdem berichten viele Leute, dass die Kernel von den älteren Rom´s besser laufen als die gestern erschienen Mod´s mit dem neuen Kernel (orginal HTC) Von daher weiß ich nicht recht, was ich von dem Update halten soll…

    • Natürlich ist HTC aber auch gezwungen auf eventuelle Probleme mit SMS / MMS hin zu weisen, auch wenn diese möglicherweise garnicht bestehen. Durch den ganzen Druck, den die bekommen haben, ist ja auch die Testphase ziemlich kurz ausgefallen. Ob es da wirklich Probleme gibt, kann ich nicht beurteilen, da ich das Update selbst nicht drauf hab. Wie gut der Kernel ist, kann ich auch nicht sagen. Aber das Update wurde ja schließlich auch als Entwickler-Version herausgebracht. Jetzt können sich Custom-ROM Entwickler ans Werk machen und die letzten Fehler ausmärzen. 

  3. Riza, du bist der perfekte Konsument und hast wohl Geld zuviel. Wirst du von HTC dafür bezahlt? Das Gerät ist grade mal anderthalb Jahre auf dem Markt und in ihm steckt noch genug Potential für das Gingerbread. Auch wäre es problemlos möglich den fehlenden Speicher über eine SD Card Partition auszugleichen. Das Problem mein Lieber Riza ist, dass HTC Geld verdienen will. Ich denke (wenn nicht sogar hoffe), die Geldgier wird langfristig der Untergang dieses Unternehmens sein.

    • Ich werd ganz sicher nicht von HTC bezahlt und ich werd jetzt auch auf ein Samsung Galaxy S2 umsteigen. Das hat allerdings nichts mit der Firmenpolitik zutun, sondern liegt einfach daran, dass mir die Hardware des SGS2 ein stück weit besser gefällt, als die des HTC Sensation. Ich bin und bleib trotzdem ein Fan von HTC. Zu viel Geld hab ich auch nicht gerade. Und natürlich wäre es Problemlos möglich den internen Speicher auf die SD-Karte auszulagern. Aber zeig mir ein Unternehmen, dass diese Möglichkeit nutzt. Und warum nicht? Weil jeder ahnungslose Anwender “theoretisch” Vollzugriff auf die Speicherkarte hat (auch wenn teilweise nur mit Linux-Systemen). Kein Hersteller wünscht sich, dass irgend jemand Zugriff auf Systembestandteile hat. Zum anderen wird durch verfahren wie Data2SD die Speicherkarte um ein vielfaches mehr beansprucht, was die Lebensdauer einer Speicherkarte extrem einschränkt. Dann wiederum würden alle Kunden zu HTC rennen, und sich Beschwerden das ihr Smartphone die Speicherkarte zerstört hat und womöglich sogar Schadensersatzforderungen stellen.

      Was ich geschrieben hab, entspricht meiner Meinung und ich hab ganz ehrlich damit gerechnet, dass sie nicht jedem schmecken wird. Aber deswegen gibt es ja hier die Möglichkeit, dass auch du deine Meinung posten kannst 😉

  4. Riza, du bist der perfekte Konsument und hast wohl Geld zuviel. Wirst du von HTC dafür bezahlt? Das Gerät ist grade mal anderthalb Jahre auf dem Markt und in ihm steckt noch genug Potential für das Gingerbread. Auch wäre es problemlos möglich den fehlenden Speicher über eine SD Card Partition auszugleichen. Das Problem mein Lieber Riza ist, dass HTC Geld verdienen will. Ich denke (wenn nicht sogar hoffe), die Geldgier wird langfristig der Untergang dieses Unternehmens sein.

    • Ich werd ganz sicher nicht von HTC bezahlt und ich werd jetzt auch auf ein Samsung Galaxy S2 umsteigen. Das hat allerdings nichts mit der Firmenpolitik zutun, sondern liegt einfach daran, dass mir die Hardware des SGS2 ein stück weit besser gefällt, als die des HTC Sensation. Ich bin und bleib trotzdem ein Fan von HTC. Zu viel Geld hab ich auch nicht gerade. Und natürlich wäre es Problemlos möglich den internen Speicher auf die SD-Karte auszulagern. Aber zeig mir ein Unternehmen, dass diese Möglichkeit nutzt. Und warum nicht? Weil jeder ahnungslose Anwender “theoretisch” Vollzugriff auf die Speicherkarte hat (auch wenn teilweise nur mit Linux-Systemen). Kein Hersteller wünscht sich, dass irgend jemand Zugriff auf Systembestandteile hat. Zum anderen wird durch verfahren wie Data2SD die Speicherkarte um ein vielfaches mehr beansprucht, was die Lebensdauer einer Speicherkarte extrem einschränkt. Dann wiederum würden alle Kunden zu HTC rennen, und sich Beschwerden das ihr Smartphone die Speicherkarte zerstört hat und womöglich sogar Schadensersatzforderungen stellen.

      Was ich geschrieben hab, entspricht meiner Meinung und ich hab ganz ehrlich damit gerechnet, dass sie nicht jedem schmecken wird. Aber deswegen gibt es ja hier die Möglichkeit, dass auch du deine Meinung posten kannst 😉

  5. Den Vergleich im letzten Artikel finde ich schwach. Hardware mit Software zu vergleichen. Wenn ich mir neue Hardware kaufe, kann ich trotzdem das alte OS nutzen und erhalte dort auch nach 2 Jahren weiterhin Updates. Und nur weil ich mir ein Office oder sonstwas installiere kann ich trotzdem weiterhin OS Updates ziehen. Das alles geht bei HTC nicht.

    • Ich hab nicht Hardware mit Software verglichen, sondern die Hardware eines Smartphones, mit der eines Rechners. Und scheinbar nimmst du meinen Vergleich etwas zu genau. Ich wollte damit eigentlich nur sagen, dass man sich kein Smartphone kaufen sollte, weil man von ständigen Updates ausgeht, sondern weil es einem gefällt. Das Updates eingestellt werden, ist gang und gäbe und bezieht sich auch nicht nur auf Smartphones, sondern auch auf Computer. Oder bekommst du noch Updates für Windows XP? Rechner sind aber wesentlich langlebiger als Smartphones. Also gibts auch schneller keine Updates mehr.

  6. Den Vergleich im letzten Artikel finde ich schwach. Hardware mit Software zu vergleichen. Wenn ich mir neue Hardware kaufe, kann ich trotzdem das alte OS nutzen und erhalte dort auch nach 2 Jahren weiterhin Updates. Und nur weil ich mir ein Office oder sonstwas installiere kann ich trotzdem weiterhin OS Updates ziehen. Das alles geht bei HTC nicht.

    • Ich hab nicht Hardware mit Software verglichen, sondern die Hardware eines Smartphones, mit der eines Rechners. Und scheinbar nimmst du meinen Vergleich etwas zu genau. Ich wollte damit eigentlich nur sagen, dass man sich kein Smartphone kaufen sollte, weil man von ständigen Updates ausgeht, sondern weil es einem gefällt. Das Updates eingestellt werden, ist gang und gäbe und bezieht sich auch nicht nur auf Smartphones, sondern auch auf Computer. Oder bekommst du noch Updates für Windows XP? Rechner sind aber wesentlich langlebiger als Smartphones. Also gibts auch schneller keine Updates mehr.

  7. Peter Schwakowiak

    Komisch, warum gibt es dann für das Nexus One (was quasi baugleich zum HTC Desire und auch von HTC produziert wird) Gingerbread 2.3.4? Und das schon seit 2 Quartal 2011?
    Und das Desire ist keine 2 Jahre alt! Zumal laut Google Terms Updates 18 Monate lange zur verfügung stehen sollen. Ansonsten Empfehle zur Lektüre die c’t Nr. 16 seite 138 ff.

    Zwar 2.3 irgendwie anbieten, dann aber nur als DEV Version, von der man sich auch noch so weit es geht distanziert weil anscheinend nicht alles so läuft, wie man das von einem offiziellen Herstellerupdate erwartet!

    • Das Nexus One ist ein Entwicklergerät und wird als solches von Google selbst mit Updates versorgt. Es enthält keine zusätzliche Software wie beim Desire eben HTC Sense, welche jeweils an das neue System angepasst werden muss und zusätzliche Ressourcen verbraucht. Klar könnte HTC das Update auch ohne Sense raus bringen. Aber die Kunden haben das Desire nun einmal mit Sense gekauft. Also gehört es auch dazu.

  8. Peter Schwakowiak

    Komisch, warum gibt es dann für das Nexus One (was quasi baugleich zum HTC Desire und auch von HTC produziert wird) Gingerbread 2.3.4? Und das schon seit 2 Quartal 2011?
    Und das Desire ist keine 2 Jahre alt! Zumal laut Google Terms Updates 18 Monate lange zur verfügung stehen sollen. Ansonsten Empfehle zur Lektüre die c’t Nr. 16 seite 138 ff.

    Zwar 2.3 irgendwie anbieten, dann aber nur als DEV Version, von der man sich auch noch so weit es geht distanziert weil anscheinend nicht alles so läuft, wie man das von einem offiziellen Herstellerupdate erwartet!

    • Das Nexus One ist ein Entwicklergerät und wird als solches von Google selbst mit Updates versorgt. Es enthält keine zusätzliche Software wie beim Desire eben HTC Sense, welche jeweils an das neue System angepasst werden muss und zusätzliche Ressourcen verbraucht. Klar könnte HTC das Update auch ohne Sense raus bringen. Aber die Kunden haben das Desire nun einmal mit Sense gekauft. Also gehört es auch dazu.

  9. Stefan Kramperth

    Mal so eine Zwischenfrage:
    Könnte man das Update auch auf einem Desire von Vodafone installieren (aktuell 2.2)…. ?

  10. Besten Dank für den Link auf Deinen Bericht. Aber nun so zu tun, als müssten die Kunden HTC für immer und ewig dankbar sein und zu Kreuze kriechen, halte ich für vollkommen daneben.Der Vergleich mit den Software-Updates bei einem zwei Jahre alten PC hingt ebenso, aber darauf haben Dich ja bereits andere User hingewiesen.Hier geht es aber um ein Firmware-Update, das vom Hersteller selbst bereit gestellt wird, aber bei der er die Haftung grundsätzlich ablehnt.Und es geht darum,. dass von einer solchen Update-Variante seitens HTC über die ganzen langen Monate keine Rede war!Man sprach am 11.07.2011 nur davon, dass die Tests erfolgreich gelaufen wären und man das Rollout für Ende Juli angesagt ist.Glaubst Du ernsthaft, dass HTC zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt war, dass es sich nicht um eine OTA-Version handeln würde?Warum hat HTC darauf nicht schon am 11.07.2011 die Kunden hier hingewiesen?Befürwortest Du dieses Verhalten etwa auch? Ist das für Dich genauso normal wie der Umstand, dass ein Produkt nicht mehr supported wird, obwohl erst 1 1/2 Jahre auf dem Markt?Dazu mal ein Hinweis:Die gesetzliche (!) Gewährleistung beträgt zwei Jahre!Da kann man wohl erwarten, dass man dann nicht ein Update vom Hersteller vorgesetzt bekommt, mit der der Kunde im schlimmsten Fall selbst dafür sorgt, dass das Gerät nicht einmal zwei Jahre seinen Dienst tut!Das es bislang nicht geschehen ist, bedeutet ja nicht, dass es nicht geschehen kann und dann hat man mehrere hundert Euro in den Sand gesetzt.Und dies nur, weil der Hersteller sich noch während der gesetzlichen Gewährleistung aus der Verantwortung stielt, weil er auch nach vielen Monaten (und offensichtlich auch nur auf Druck der Öffentlichkeit) eine solche Update-Version hinterher schiebt.Gleichfalls ist wohl bekannt, dass Android 2.1 sowie 2.2 Sicherheitslücken und Bugs aufweisen.Mit Deinem Bericht unterstützt Du indirekt einen Hersteller dabei, Verbraucherrechte faktisch auszuhebeln!

  11. Hier mal ein Link zum Bericht “Gingerbread-Update für das HTC Desire, oder: Wie man Kunden ärgert”:

    http://www.androidnews.de/gingerbread-update-fur-das-htc-desire-oder-wie-man-kunden-argert?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+androidnewsde+%28androidnews.de+-+Wir+sind+Android%29&utm_content=FaceBook

    Was zeigt, dass der überwiegende Teil der Verbraucher mit dem Verhalten von HTC nicht einverstanden ist!

    • Mag sein, dass die Allgemeinheit so denkt. Ich bin anderer Meinung und das weißt du jetzt. Ich hab mich damals auch total geärgert, als HTC seine Kunden (ich zählte dazu) mit dem Android 1.6 Upgrade hingehalten hatte. Es hat sich schließlich bis Android 2.1 hingezögert. Und ich muss einfach sagen, dass sich HTC extrem gebessert hat. Samsung hat früher auch viel misst gebaut und hat inzwischen daraus gelernt. Einige Hersteller haben es noch nicht verstanden…aber glaubt mir. HTC gehört nicht dazu. Ich will mich ja auch nicht streiten oder so, aber ich finds etwas merkwürdig, dass nur die Leute hier kommentieren, die etwas an meiner Meinung auszusetzen haben. 🙂

  12. Mal so eine Zwischenfrage:
    Könnte man das Update auch auf einem Desire von Vodafone installieren (aktuell 2.2)…. ?

  13. Wenn ich mir jetzt das “nicht-supportete” 2.3 auf mein nicht gebrandetes Desire einspiele, gibt es auch eine Möglichkeit wieder auf das Original 2.2 zurückzugehen?

  14. Wenn ich mir jetzt das “nicht-supportete” 2.3 auf mein nicht gebrandetes Desire einspiele, gibt es auch eine Möglichkeit wieder auf das Original 2.2 zurückzugehen?

  15. Besten Dank für Deinen Bericht!

    Aber nun so zu tun, als müssten die Kunden HTC für immer und ewig dankbar sein und zu Kreuze kriechen, halte ich für vollkommen daneben.

    Der Vergleich mit den Software-Updates bei einem zwei Jahre alten PC hingt ebenso, aber darauf haben Dich ja bereits andere User hingewiesen.

    Hier geht es aber um ein Firmware-Update, das vom Hersteller selbst bereit gestellt wird, aber bei der er die Haftung grundsätzlich ablehnt.

    Und es geht darum,. dass von einer solchen Update-Variante seitens HTC über die ganzen langen Monate keine Rede war!

    Man sprach am 11.07.2011 nur davon, dass die Tests erfolgreich gelaufen wären und man das Rollout für Ende Juli angesagt ist.

    Glaubst Du ernsthaft, dass HTC zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt war, dass es sich nicht um eine OTA-Version handeln würde?

    Warum hat HTC darauf nicht schon am 11.07.2011 die Kunden hier hingewiesen?

    Befürwortest Du dieses Verhalten etwa auch? Ist das für Dich genauso normal wie der Umstand, dass ein Produkt nicht mehr supported wird, obwohl erst 1 1/2 Jahre auf dem Markt?

    Dazu mal ein Hinweis:

    Die gesetzliche (!) Gewährleistung beträgt zwei Jahre!

    Da kann man wohl erwarten, dass man dann nicht ein Update vom Hersteller vorgesetzt bekommt, mit der der Kunde im schlimmsten Fall selbst dafür sorgt, dass das Gerät nicht einmal zwei Jahre seinen Dienst tut!

    Das es bislang nicht geschehen ist, bedeutet ja nicht, dass es nicht geschehen kann und dann hat man mehrere hundert Euro in den Sand gesetzt.

    Und dies nur, weil der Hersteller sich noch während der gesetzlichen Gewährleistung aus der Verantwortung stielt, weil er auch nach vielen Monaten (und offensichtlich auch nur auf Druck der Öffentlichkeit) eine solche Update-Version hinterher schiebt.

    Gleichfalls ist wohl bekannt, dass Android 2.1 sowie 2.2 Sicherheitslücken und Bugs aufweisen.

    Mit Deinem Bericht unterstützt Du indirekt einen Hersteller dabei, Verbraucherrechte faktisch auszuhebeln!

  16. Hier mal ein Link zum Bericht “Gingerbread-Update für das HTC Desire, oder: Wie man Kunden ärgert”:

    http://www.androidnews.de/gingerbread-update-fur-das-htc-desire-oder-wie-man-kunden-argert?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+androidnewsde+%28androidnews.de+-+Wir+sind+Android%29&utm_content=FaceBook

    Was zeigt, dass der überwiegende Teil der Verbraucher mit dem Verhalten von HTC nicht einverstanden ist!

    • Mag sein, dass die Allgemeinheit so denkt. Ich bin anderer Meinung und das weißt du jetzt. Ich hab mich damals auch total geärgert, als HTC seine Kunden (ich zählte dazu) mit dem Android 1.6 Upgrade hingehalten hatte. Es hat sich schließlich bis Android 2.1 hingezögert. Und ich muss einfach sagen, dass sich HTC extrem gebessert hat. Samsung hat früher auch viel misst gebaut und hat inzwischen daraus gelernt. Einige Hersteller haben es noch nicht verstanden…aber glaubt mir. HTC gehört nicht dazu. Ich will mich ja auch nicht streiten oder so, aber ich finds etwas merkwürdig, dass nur die Leute hier kommentieren, die etwas an meiner Meinung auszusetzen haben. 🙂

  17. Hallo Riza, 

    ich möchte mich auch nicht streiten sondern wollte auch nur meine Sichtweise dazu veröffentlichen.

    Wie ich schon bei Facebook mitgeteilt habe, bin ich mit der Hardware (sprich mit meinem Desire) ja durchaus zufrieden. Es gab ja Gründe, weswegen ich mich z.B. nicht für ein iPhone entschieden habe.
    Die heftige (internationale) Kritik an HTC in Sachen Kommunikation mit den Kunden und Update-Poltik bewirkt aber wohl etwas bei einem Hersteller – was letztendlich ihm selbst und auch den Kunden zu Gute kommt!Nicht anders war es z.B. bei Samsung auch. Hätten die Kunden dort nicht zuhauf öffentlich Kritik geübt, meinst Du, man hätte dann freiwillig etwas verbessert?Das es auch noch andere Hersteller gibt, die immer noch nicht eingesehen haben, was Kundenservice bedeutet und wie wichtig er gerade in einem so hart umkämpften Markt ist, das ist mir schon klar.

    Aber ich habe eben ein HTC-Produkt gekauft und kann darum keine Kritik an einem anderen Unternehmen üben, wenn ich als Kunde davon doch nicht betroffen bin.

    Hoffen wir mal, dass HTC wirklich etwas aus dieser Situation gelernt hat, damit es zukünftig nicht mehr zu solcher Kritik kommt.

    Übrigens eine schöne Website hier! Habe sie bereits in meinen Favoriten abgespeichert! Weiterhin viel Erfolg – auch wenn wir uns ins Sachen HTC kritisch auseinander gesetzt haben! 🙂

  18. Hallo Riza, 

    ich möchte mich auch nicht streiten sondern wollte auch nur meine Sichtweise dazu veröffentlichen.

    Wie ich schon bei Facebook mitgeteilt habe, bin ich mit der Hardware (sprich mit meinem Desire) ja durchaus zufrieden. Es gab ja Gründe, weswegen ich mich z.B. nicht für ein iPhone entschieden habe.
    Die heftige (internationale) Kritik an HTC in Sachen Kommunikation mit den Kunden und Update-Poltik bewirkt aber wohl etwas bei einem Hersteller – was letztendlich ihm selbst und auch den Kunden zu Gute kommt!Nicht anders war es z.B. bei Samsung auch. Hätten die Kunden dort nicht zuhauf öffentlich Kritik geübt, meinst Du, man hätte dann freiwillig etwas verbessert?Das es auch noch andere Hersteller gibt, die immer noch nicht eingesehen haben, was Kundenservice bedeutet und wie wichtig er gerade in einem so hart umkämpften Markt ist, das ist mir schon klar.

    Aber ich habe eben ein HTC-Produkt gekauft und kann darum keine Kritik an einem anderen Unternehmen üben, wenn ich als Kunde davon doch nicht betroffen bin.

    Hoffen wir mal, dass HTC wirklich etwas aus dieser Situation gelernt hat, damit es zukünftig nicht mehr zu solcher Kritik kommt.

    Übrigens eine schöne Website hier! Habe sie bereits in meinen Favoriten abgespeichert! Weiterhin viel Erfolg – auch wenn wir uns ins Sachen HTC kritisch auseinander gesetzt haben! 🙂

  19. Mich stört nicht das abgespeckte und halbherzige Update an sich, mich stören die (an den Haaren herbeigezogenen) Ausflüchte, WARUM es so ist wie es ist.
    Da ist die Rede von “zu wenig Speicher”.
    Nun. Im eigenen Hause werden Geräte verkauft, mit Android 2.3.3 und genauso”wenig” Speicher wie das Desire ihn hat.

    Und da läuft das ganze, mit fast den selben Funktionen die das Desire hat.

    Irgendwas KANN da dann ja nicht ganz hinhauen oder?

  20. Mich stört nicht das abgespeckte und halbherzige Update an sich, mich stören die (an den Haaren herbeigezogenen) Ausflüchte, WARUM es so ist wie es ist.
    Da ist die Rede von “zu wenig Speicher”.
    Nun. Im eigenen Hause werden Geräte verkauft, mit Android 2.3.3 und genauso”wenig” Speicher wie das Desire ihn hat.

    Und da läuft das ganze, mit fast den selben Funktionen die das Desire hat.

    Irgendwas KANN da dann ja nicht ganz hinhauen oder?

  21. >Einen kleinen Vergleich will ich dem ganzen noch hinzufügen. Wenn ihr
    euch einen neuen Rechner kauft. Erwartet ihr dann tatsächlich, dass in 2
    Jahren noch alle aktuellen Spiele auf dieser Hardware laufen?<

    Ein wirklich schlechter Vergleich. Auf meinem 6 Jahre alten PC, läuft das neuste Ubuntu tadellos. Und die Sicherheits-Updates kommen regelmässig und zeitnah. Im Grunde geht es auch beim Smartphone letztendlich um die Sicherheit.

  22. >Einen kleinen Vergleich will ich dem ganzen noch hinzufügen. Wenn ihr
    euch einen neuen Rechner kauft. Erwartet ihr dann tatsächlich, dass in 2
    Jahren noch alle aktuellen Spiele auf dieser Hardware laufen?<

    Ein wirklich schlechter Vergleich. Auf meinem 6 Jahre alten PC, läuft das neuste Ubuntu tadellos. Und die Sicherheits-Updates kommen regelmässig und zeitnah. Im Grunde geht es auch beim Smartphone letztendlich um die Sicherheit.

  23. Das Desire ist keine zwei Jahre alt (es erschien Ende März am europ. Markt) und der Vergleich mit dem alten PC und aktuellen Spielen ist, mit Verlaub, lächerlich. Ja, ich erwarte mir von einem (wenn auch modifizierten) Betriebssystem Updates – zumindest Sicherheitsupdates, vor allem für ein (ehemaliges) Flaggschiff.

  24. Das Desire ist keine zwei Jahre alt (es erschien Ende März am europ. Markt) und der Vergleich mit dem alten PC und aktuellen Spielen ist, mit Verlaub, lächerlich. Ja, ich erwarte mir von einem (wenn auch modifizierten) Betriebssystem Updates – zumindest Sicherheitsupdates, vor allem für ein (ehemaliges) Flaggschiff.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.