Startseite » Testberichte » Hardware Test » Huawei Ascend P1: Testbericht: Teil 3 – Betriebssystem und Software

Huawei Ascend P1: Testbericht: Teil 3 – Betriebssystem und Software

Betriebssystem

Das Huawei Ascend P1 U9200 läuft aktuell noch mit Android 4.0.3 ICS und der mitgelieferten Standardoberfläche. Dies wird sich demnächst wahrscheinlich ändern, denn in China scheint das Update auf Android 4.1 Jelly Bean für das Huawei Ascend P1 bereits erschienen zu sein. Damit aber noch nicht genug, denn Huawei nimmt sich wohl nun ein Beispiel an den anderen (größeren) Herstellern und entwickelt eine eigene Benutzer-Oberfläche. Diese nennt sich Emotion UI und wird voraussichtlich Bestandteil des Android 4.1.1 Updates sein.

httpv://youtu.be/fCQXV5HuQNQ

Im Video sieht die Oberfläche ja ganz schick aus, aber andere Hersteller sind mit dem versuch, eine eigene Benutzer-Oberfläche an den Mann zu bringen kläglich gescheitert. Aber das wird sich dann noch zeigen wenn das Update Deutschland erreicht hat.

Kommen wir zurück zum aktuellen System. Es sieht alles so aus, wie man es von Android ICS kennt. Verzögerungen sind nicht zu spüren und Apps werden zügig geladen. Auch konnte ich während meiner Tests keine Abstürze oder nicht funktionierende Apps feststellen. Insgesamt scheint das Android-System auf dem Huawei Ascend P1 U9200 sehr solide zu sein.

Das ist auch gut so, denn bei diesem Gerät gibt es keine große Custom-ROM Community. Vielleicht ein inoffizielles CyanogenMOD-Build und ein experimentelles MIUI-ROM…viel mehr wird da nicht drin sein.

Software

Neben den vorinstallierten Standardapps des Systems, gibt es auf dem Huawei Ascend P1 noch eine Reihe nützlicher Apps, die von Huawei vorinstalliert wurden.

  • Alles Sichern: Sichert Kontakte, SMS/MMS, Einstellungen, Apps und vieles mehr.
  • AppInstaller: Durchsucht den Speicher nach APK-Dateien und installiert diese automatisch.
  • DLNA: DLNA-App zur Freigabe von Fotos, Videos und Musik.
  • Polaris Office: Eine Office-Suite zum öffnen bearbeiten und erstellen von Word, Excel und PowerPoint Dokumenten.
  • Musik+: Eine einfache App zum abspielen von Musik.
  • Notizen: Zum erstellen und Verwalten von Notizen.
  • Security Guard: Eine nützliche App mit der man Kontakte blockieren und Dateien auf der Speicherkarte verschlüsseln kann.
  • Sound Aufnahme: Zur Aufnahme von Sprachmemos.
  • Taschenlampe: Damit dient die Kamera-LED auf der Rückseite als Taschenlampe.
  • Wetteruhr: Bietet ein schickes Wetter-Widget für den Homescreen und zeigt einige Wetter-Daten an.

[blackbutton link=”https://www.your-android.de/?p=10937″]Teil 2: Design und Verarbeitung[/blackbutton] [blackbutton link=”https://www.your-android.de/?p=10940″]Teil 4: Hardware und Funktionen[/blackbutton]

Amazon
Gallerie

Über Riza Aslan

Gründer des Your-Android News-Magazines. Chefredakteur, Android-Freak und Technikbegeisterter Fachinformatiker.

Ansehen!

TechElec VR im Test: Universelle Virtual Reality Brille für 3,5 bis 6 Zoll Smartphones

Wir haben uns die TechElec VR Brille näher angesehen und erzählen euch, ob sich der Kauf lohnt.