Startseite » News » Motorola macht Android Market für Performance Probleme verantwortlich

Motorola macht Android Market für Performance Probleme verantwortlich

Motorola CEO Sanjay Jha behauptete während einer Webcast-Präsentation auf der Bank of America Merrill Lynch Global Technology conference, dass der Android Market für Performance-Probleme auf Smartphones verantwortlich sei.

Er begründete seine Aussage damit, dass 70% aller Reklamierten Motorola Smartphones aus Performance-Gründen eingeschickt wurden, die von Apps verursacht wurden. Google’s Android Market unterscheidet sich von anderen App-Marktplätzen. Jeder kann seine Apps online stellen und nur die Apps, die Schadsoftware beinhalten, werden von Google entfernt.

“Diese Apps werden nicht auf CPU-Nutzung oder Akku-Verbrauch getestet. Wir fangen an die Auswirkungen zu verstehen” erklärte Jha. Motorola plant nun, die eigene MotoBlur-Oberfläche dahin gehend zu erweitern, dass sie den Anwender vor Apps warnt, die sein Smartphone verlangsamen oder den Akku besonders stark beanspruchen.

Über Riza Aslan

Gründer des Your-Android News-Magazines. Chefredakteur, Android-Freak und Technikbegeisterter Fachinformatiker.

Ansehen!

LineageOS

LineageOS: Ab sofort erhältlich für GALAXY S7, S7 Edge und viele mehr

LineageOS ist ab sofort für zusätzliche Geräte wie das Samsung GALAXY S7 und S7 Edge verfügbar.