Startseite » Testberichte » Hardware Test » Motorola RAZR: Testbericht – Teil 1: EXTREM DÜNN, STARK UND SCHNELL

Motorola RAZR: Testbericht – Teil 1: EXTREM DÜNN, STARK UND SCHNELL

Vor kurzem erst hat Motorola das neue RAZR vorgestellt. Benannt nach dem populären Klapphandy, dem 2004 erschienene Motorola RAZR V3, soll nun das neue RAZR mit Android den Erfolg fortführen. Gerade jetzt, wo die Weihnachtszeit beginnt, kommen viele neue Geräte auf den Markt und die Unterschiede liegen im Detail. Daher haben wir uns das extrem dünne Smartphone mal zur Brust genommen und mal geschaut, was es denn wirklich unter der Haube hat und ob sich die Anschaffung lohnt.

Motorola selbst bewirbt das Android-Smartphone mit dem Slogan: „EXTREM DÜNN, STARK UND SCHNELL“. Also werden wir diese Eigenschaften genauer unter die Lupe nehmen.

Vielen Dank an die Kollegen bei Sparhandy, die uns das Motorola RAZR zur Verfügung gestellt haben. Wer sich beeilt, der kann noch schnell am Motorola RAZR Gewinnspiel teilnehmen und mit etwas Glück eines von 5 Motorola RAZR gewinnen.

technische Daten

Die technischen Daten des Motorola RAZR sehen ganz gut aus. Technisch gesehen liegt das RAZR vor dem HTC Sensation und sogar vor dem Samsung Galaxy S2. Es hat von beiden Geräten die besten Eigenschaften. In unserem Vergleich Samsung Galaxy S2 vs. HTC Sensation hatten wir die beiden Geräte bereits verglichen. Wäre das Motorola RAZR bei diesem Vergleich schon dabei gewesen, hätte es in jeder Kategorie gepunktet. Aber die Hardware ist nicht alles.

  • Android 2.3.5
  • 4,3 Zoll qHD (540 x 960 Pixel) Super-AMOLED-Display
  • 1,2 GHz Dual-Core Prozessor
  • 1 GB Arbeitsspeicher
  • 8 / 16 GB interner Speicher
  • 8 Megapixel Kamera + VGA-Kamera für Videotelefonie
  • WLAN: b/g/n
  • Bluetooth: 2.0
  • 1780 mAh Akku
[blackbutton link=“https://www.your-android.de/?p=6293″]Testbericht – Teil 2: Design und Verarbeitung[/blackbutton]

 

Amazon
Gallerie

Über Riza Aslan

Gründer des Your-Android News-Magazines. Chefredakteur, Android-Freak und Technikbegeisterter Fachinformatiker.

Ansehen!

TechElec VR im Test: Universelle Virtual Reality Brille für 3,5 bis 6 Zoll Smartphones

Wir haben uns die TechElec VR Brille näher angesehen und erzählen euch, ob sich der Kauf lohnt.