Startseite » News » RIP: Motorola Chef Robert Galvin mit 89 Jahren gestorben

RIP: Motorola Chef Robert Galvin mit 89 Jahren gestorben

Motorola teilte am Dienstag mit, dass der Sohn des Motorola Gründers Paul Galvin am Dienstag gestorben ist. Die Gründe für seinen Tod sind bisher noch nicht bekannt.

Bob (Robert) Galvin übernahm fünf Jahre nach dem Tod seines Vaters die Leitung von Motorola.

Er behielt den Posten von 1959 bis 1990 und führte damit das Unternehmen durch einen großen Wachstumsprozess. Motorola war vorher nur ein kleines Familienunternehmen und stellte lediglich Stromversorgungen für Radios her. Bob machte aus dem Familienunternehmen einen weltweit agierenden Konzern mit einer breiten Produktpalette.

Zeitweise reichte diese Produktpalette von Handys bis hin zu Steuersystemen für Raketen. Motorola war auch das Unternehmen, dass das erste kommerziell vertriebene Mobiltelefon entwickelt und auf dem Markt angeboten hat.

1990 trat Bob als CEO von Motorola zurück und überließ seinem Sohn Christopher im Jahr 1997 die Leitung des Unternehmens. Aber Chris hat das Unternehmen bereits 2003 wieder verlassen.

Ohne Bob wären wir wohl nicht so schnell in den Genuss von Handys und Smartphones gekommen.

Danke Bob!

Amazon

Über Riza Aslan

Gründer des Your-Android News-Magazines. Chefredakteur, Android-Freak und Technikbegeisterter Fachinformatiker.

Ansehen!

Google Play Store Icon

Google Play Store: Bald mit Gratis-App der Woche

Google wird angeblich zukünftig neben dem App-Deal der Woche auch eine Gratis-App der Woche im Play Store anbieten.