Startseite » Software » Apps » Tools » Ratgeber: Optimal geschützt mit Sicherheits-Apps für Android-Geräte

Ratgeber: Optimal geschützt mit Sicherheits-Apps für Android-Geräte

Noch ist die Anzahl der Viren und Trojaner für Android Geräte, im Gegensatz zu den PC’s und MAC’s, relativ gering. Aber je mehr Menschen ihre Smartphones als persönliche Assistenten einsetzen, mit dessen Hilfe sie Bankgeschäfte durchführen können sowie online Einkäufe tätigen oder Reisen buchen umso mehr ruft es auch die zwielichtigen Gestalten auf den Plan, die nichts Gutes im Schilde führen. Daher ist es bereits absehbar, dass die Probleme die durch Schädlingssoftware verursacht werden, in Zukunft an Häufigkeit zwangsläufig zunehmen werden.

Nichtsdestoweniger sollte man angesichts dieser Problematik einen kühlen Kopf behalten. Denn um sich gegen diese Gefahren zu schützen, reicht es in den meisten Fällen aus, ein bisschen mehr Aufmerksamkeit walten zu lassen. Ob sich eine Malware auf dem Smartphone befindet oder nicht, ist meist vom Nutzungsverhalten des jeweiligen Smartphone-Besitzer abhängig. Die bislang bekannten Malware werden meist in Form von Apps auf die Smartphones geladen. Deshalb sollten Apps grundsätzlich nur von bekannten Quellen heruntergeladen werden. Zusätzlich sollte es für jeden Android-Nutzer zu einer eisernen Regel werden, jede App auf deren Zugriffsberechtigungen (Permissions) zu überprüfen. Sollte eine App Zugriffsberechtigungen verlangen, die über die bloße Funktionalität der App hinaus gehen, sollte der Download schleunigst abgebrochen werden. Das erste Indiz, dass auf die mögliche Existenz eines Virus oder Trojaners deuten könnte, ist dann gegeben, wenn das Android-Gerät aus heiterem Himmel ein seltsames Verhalten an den Tag legt. Besonders dann, wenn sich plötzlich unbekannte Apps auf dem Smartphone befinden oder das Gerät selbständig Emails oder SMS verschickt, deren Empfänger dieser Nachrichten vollkommen unbekannt sind.

So wie die meisten Personen heute mit ihren privaten PC’s oder MAC’s nicht ohne eine installierte Sicherheitssoftware ins Internet gehen, so sollten auch die mobilen Geräte mit einer entsprechenden Sicherheitssoftware ausgestattet sein. Alles was dafür benötigt wird, findet der interessierte Nutzer zum Beispiel auf der Webseite von “Netzsieger”, die eine Reihe von verschiedenen Antiviren-Apps für Android Geräte getestet und verglichen haben.

Mittlerweile gibt es zahlreiche Sicherheitssoftware für Android Geräte, die man auch kostenlos aus dem Internet herunterladen kann und die in ihrer Performance keinen Deut schlechter sind, als so manch kostenpflichtiges Lizenzprodukt. Als Beispiel soll hier eines dieser Gratis-Programme genannt werden, deren Softwareversion für PC’s der eine oder andere schon kennt, nämlich “Avast Free Mobile Security“. Bei den letzten Tests des AV-Test Instituts lag die Indentifizierungsquote von Avast, neben anderen Anti-Viren Programmen von unterschiedlichen Software-Firmen, bei nahezu 90 Prozent.

Über Riza Aslan

Gründer des Your-Android News-Magazines. Chefredakteur, Android-Freak und Technikbegeisterter Fachinformatiker.

Ansehen!

Chrome to Phone: Google stellt die Entwicklung ein

Wer von euch erinnert sich noch an Google’s “Chrome to Phone”-App? Die App wurde 2010 von …