Startseite » Software » Firmware » Ubuntu für Android: Komplettes Betriebssystem auf dem Android-Smartphone

Ubuntu für Android: Komplettes Betriebssystem auf dem Android-Smartphone

Gestern Abend hat Canonical, das Entwickler-Unternehmen des beliebten Ubuntu-Systems, eine komplette Ubuntu-Installation auf einem Android Smartphone vorgestellt. Dies ist Teil des Plans, Ubuntu auf so viele Geräte wie möglich zu bringen.

Die Idee ist eigentlich recht simpel und auch nicht ganz neu, denn Motorolas Lapdock-Konzept ist diesem ganz ähnlich. Man kommt nach Hause, setzt sein Smartphone in die Dockingstation und auf dem angeschlossenen Monitor erscheint ein komplettes Ubuntu-System. Über die per Bluetooth gekoppelte Tastatur und Maus lässt sich das System ganz normal bedienen. Danach geht es auf zur Arbeit. Also dockt man sein Smartphone ab, steckt es in die Tasche und auf der Arbeit angekommen, setzt man es dort wieder in die Dockingstation. Wieder zuhause angekommen, setzt man das Smartphone in die Dockingstation am Fernseher und kann darüber lokale- und Streaming-Inhalte auf dem Fernseher wiedergeben.

httpv://youtu.be/AyeFcldavTk

Dabei soll Ubuntu nicht etwa Android ersetzen oder in einer VM laufen. Eine parallel-Installation soll auf den gleichen Kernel zugreifen und sogar Zugriff auf die eigenen Dateien bieten, die im Android-System liegen. Somit richtet sich „Ubuntu für Android“ an Hardware-Hersteller, da sich Ubuntu nicht einfach selbst nachinstallieren lässt. Da Ubuntu aber Open Source ist, werden sicher auch Custom-ROM-Entwickler eine Portierung für ältere Geräte realisieren. Als Hardwareanforderungen werden ein Dual-Core-Prozessor und 512 MB RAM genannt. Außerdem werden natürlich Bluetooth und ein HDMI-Port benötigt.

Gerüchten zufolge arbeitet auch Google an einer besseren Unterstützung von Dockingstations und wird diese mit der kommenden Android-Version „Jelly Bean“ vorstellen. Smartphones werden immer Leistungsstärker und da liegt es nahe, beide Geräte miteinander zu verschmelzen. Der Kunde braucht sich also nur noch ein Gerät zu kaufen und hat damit jederzeit, all seine Daten griffbereit in der Hosentasche.

Canonical wird „Ubuntu für Android“ auf dem MWC 2012 in Barcelona vorstellen. Was haltet ihr von dieser neuen Entwicklung?

Quelle: Canonical

Amazon

Über Riza Aslan

Gründer des Your-Android News-Magazines. Chefredakteur, Android-Freak und Technikbegeisterter Fachinformatiker.

Ansehen!

Google Play Store Icon

Google Play Store: Bald mit Gratis-App der Woche

Google wird angeblich zukünftig neben dem App-Deal der Woche auch eine Gratis-App der Woche im Play Store anbieten.